Skip to content

Behandlungsziele bei mittelschwerer bis schwerer Psoriasis: Ist der PASI 100 der neue Standard der Behandlung?

Psoriasis kann das Wohlbefinden der Patienten während ihres gesamten Lebens stark beeinträchtigen; mit umfangreichen physischen, psychischen, sozialen und wirtschaftlichen Belastungen.1

93,3 % der Patienten wünschen sich von ihrer Psoriasis-Behandlung eine Besserung der Hautläsionen.2

In fast allen klinischen Studien verbesserte sich die Lebensqualität (QoL) bei wirksamer Therapie, was die Bedeutung des Erreichens optimaler klinischer Ergebnisse unterstreicht. Müssen wir also unsere Ziele für die Wirksamkeit der Behandlung höher ansetzen, um den Standard der Versorgung weiter zu verbessern?

Der 1978 entwickelte Psoriasis Area and Severity Index (PASI) ist nach wie vor das am weitesten verbreitete Instrument zur Beurteilung der Behandlungswirksamkeit bei mittelschwerer bis schwerer Psoriasis. Er gilt seit Jahrzehnten als der Goldstandard.4,5

PASI und Lebensqualität

Eine vollständige Hautabheilung (PASI 100) kann einen signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität von Patienten mit Psoriasis haben.6

Es hat sich gezeigt, dass die Verbesserung der Lebensqualität proportional zu einem höheren PASI-Score ist, und die von den Patienten berichteten Ergebnisse der Lebensqualität werden zunehmend zur Steuerung der klinischen Versorgung verwendet:7

  • Viele Behandlungsrichtlinien, die auf einem Expertenkonsens basieren, beziehen sowohl von Ärzten als auch von Patienten berichtete Ergebnisse als Maß für das Ansprechen auf die Behandlung ein.8–12

Die größten Verbesserungen der Lebensqualität wurden in Patientengruppen mit einem PASI >90 beobachtet:6,13–15

  • Patienten, die eine vollständige Hautabheilung erreichten, wiesen eine minimale oder keine Beeinträchtigung der Lebensqualität auf und hatten keine Symptome der Psoriasis

Diese Ergebnisse unterstreichen, wie wichtig es mit Blick auf die Lebensqualität der Patienten ist, das bestmögliche klinische Ergebnis zu erreichen. Sie unterstützen die Verwendung des PASI 100 als klinisch bedeutsames Ergebnis für die Patienten.6,13–15

Ist eine vollständige Hautabheilung das ultimative Ziel?

Die Europäische Arzneimittelagentur betrachtet einen „Behandlungserfolg“ als größer als PASI 9016, obwohl es offensichtlich ist, dass Hautabheilung das optimale Behandlungsergebnis bei leichter bis mittelschwerer Psoriasis ist und daher PASI 100 ein wichtiges anzustrebendes Behandlungsziel sein sollte.

Die Behandlungsziele sollten jedoch immer individuell auf die Bedürfnisse und die Sichtweise des einzelnen Patienten sowie auf die optimalen Therapien abgestimmt werden.

Wert von PASI 100 und absolutem PASI

Dr. Amy Foulkes erläutert im Video patientenberichtete Ergebnismessungen, die bei der Bewertung von Psoriasis verwendet werden. Dies schließt den Wert der Verwendung eines absoluten PASI, des PASI 100 und des Dermatologie-Lebensqualitätsindex als Kriterium zur Ergebnismessung für die gesundheitsbezogene Lebensqualität ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Frau, die ihren Hals vom Arzt auf Psoriasis-Symptome untersuchen lässt

Diagnose und Behandlung

Eine genaue Diagnose ist der Schlüssel zum Umgang mit Psoriasis – wie entscheiden Sie, welche Behandlung Sie Ihren Patienten verschreiben?

Mehr erfahren
Mann trägt Lotion auf Hände mit Psoriasis auf

Die Rolle der Adhärenz

Die Behandlung von Psoriasis ist eine Herausforderung – wie können Sie die Adhärenz bei Ihren Patienten verbessern?

Mehr erfahren

Referenzen

1 Feldman, Steven R. Am Health Drug Benefits. 2016;9(9):504-513.

2 Augustin M, et al. Arch Dermatol Res 2016. 308:389–400

3 World Health Organization (2016). Global Report on Psoriasis. Available at: https:// apps.who.int/iris/handle/10665/204417. Last accessed: July 2020.

4 Fredriksson T, Pettersson U. Dermatologica. 1978;157:238 -244.

5 Puig L, et al. JEADV. 2017;31:213-220.

6 Strober B, et al. JAAD. 2016;75(1):77-82.

7 Mattei PL, et al. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2014;28:333-7.

8 Canadian Guildelines for the Management of Plaque Psoriasis. 2009. http://www.dermatology.ca/wp-content/uploads/2012/01/cdnpsoriasisguidelines.pdf. Last accessed: July 2020.

9 Pathirana D, et al. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2009; 23 (Suppl 2):1–70.

10 Mrowietz U, et al. Arch Dermatol Res. 2011; 303:1–10.

11 Smith CH, et al. Br J Dermatol. 2009; 161:987–1019.

12 Baker C, et al. Australas J Dermatol. 2013; 54:148–154.

13 Revicki DA, et al. Dermatology. 2008;216:260-270.

14 Viswanathan. HN, et al. J Dermatolog Treat. 2015;26(3):235-239.

15 Takeshita J, Callis Duffin K, Shin DB, et al. J AmAcad Dermatol. 2014;71:633-641.

16 European Medicines Agency (2004) Guideline on clinical investigation of medicinal Products indicated for the treatment of psoriasis. Available at: https://www.ema.europa.eu/en/documents/scientific-guideline/guideline-clinical-investigation-medicinal-products-indicated-treatment-psoriasis_en.pdf. Last accessed: July 2020.

nach oben